Zahnärztin

Nadja Birkenmeier



Impressum


Anbieter der Informationen auf dieser Website und unserer Praxis ist:

 Nadja Birkenmeier
Schkeuditzer Str. 33
06231 Bad Dürrenberg

Telefon:  03462-80606 
 

info@zahnarztpraxis-birkenmeier.de

Berufsbezeichnung:
Nadja Birkenmeier, Zahnärztin (BRD)

Berufsordnung der Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt

Für die vertragsärztliche Tätigkeit zuständig ist die

Kassenzahnärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt 

Zahnheilkundegesetz

Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ)

Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Nadja Birkenmeier (Anschrift wie oben)

© Nadja Birkenmeier 

alle nicht ausgewiesenen Fotos und Abbildungen: © Nadja Birkenmeier

Andere:

Kinder/Leistungen - Desens:© Deklofenak - Fotolia.com

Kinder/Kinderzahnpflege - Individualprophylaxe: © Christoph Hähnel - Fotolia.com

Lexikon/Amalgam: © Sharon Day - Fotolia.com

Lexikon/Anästhesie: © diego cervo - Fotolia.com

Lexikon/Bleichen: © Kurhan - Fotolia.com

Lexikon/Funktionstherapie+Schiene: © bbroianigo - Fotolia.com

Lexikon/Karies+Füllung: © photomouse - Fotolia.com

Lexikon/Inlay+Gold: © O.K. - Fotolia.com

PATIENTENINFORMATION ZUM DATENSCHUTZ

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck unsere Praxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

1. VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist: Nadja Birkenmeier          

Praxisname: Nadja Birkenmeier

Adresse (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort): Schkeuditzer Str. 33, 06231 Bad Dürrenberg

Kontaktdaten (z.B. Telefon, E-Mail): 03462-80606

2. ZWECK DER DATENVERARBEITUNG

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und Ihrem Arzt und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen.

Hierzu verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Gesundheitsdaten. Dazu zählen Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die wir oder andere Ärzte erheben. Zu diesen Zwecken können uns auch andere Ärzte oder Psychotherapeuten, bei denen Sie in Behandlung sind, Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Arztbriefen).

Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre Behandlung. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen.

3. EMPFÄNGER IHRER DATEN

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben.

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem Zahnarztpraxis Heinicke aufgrund der gemeinsamen Datenverarbeitung sein, ebenfalls andere Zahnärzte/Ärzte, Kassenzahnärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung, Gesundheitsbehörde, Zahnärztekammern und privatärztliche Verrechnungsstellen.

Die Übermittlung erfolgt überwiegend zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen, zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen. Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten an weitere berechtigte Empfänger.

4. SPEICHERUNG IHRER DATEN

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Durchführung der Behandlung erforderlich ist.

Aufgrund rechtlicher Vorgaben sind wir dazu verpflichtet, diese Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren.

5. IHRE RECHTE

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.

Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benötigen wir Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt

Dr. Harald von Bose

Postfach 19 47                                  oder:     Leiterstraße 9
39009 Magdeburg                                          39104 Magdeburg

Telefon: 03 91/818 03-0

E-Mail: poststelle@lfd.sachsen-anhalt.de

Homepage: http://www.datenschutz.sachsen-anhalt.de

6. RECHTLICHE GRUNDLAGEN

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden.

Was macht ein Cookie?

Cookies sind kleine Textdateien, die eine Website auf einem Computer speichert. Was genau in diesen Dateien steht, ist von Website zu Website unterschiedlich. Das können beispielsweise die Browsereinstellung, das Betriebssystem, bereits besuchte Websites oder ein Benutzername sein. Der Website helfen sie, sich an den Besucher zu erinnern.

Als Website-Betreiber kannst Du so nachvollziehen, wer auf Deiner Website surft – wenn auch anonymisiert. Das bedeutet, Du könntest herausfinden, wie sich Deine Besucher im Internet verhalten, wonach sie suchen und welche Produkte sie kaufen. Du erfährst jedoch nicht, welche Person konkret dahinter steckt. Das erleichtert es Dir, ihnen zum Beispiel Werbung zu Produkten zu zeigen, die sie auch wirklich interessieren oder die Benutzerführung auf Deiner Website zu optimieren.

Für Dich als Nutzer machen Cookies das Surfen deutlich bequemer. Nur dank der Erinnerungsfunktion der Cookies können sie zum Beispiel einen Warenkorb füllen, den Zurück-Button nutzen oder sich auf Webseiten einloggen, ohne jedes Mal das Passwort neu einzugeben.

Welche Cookies gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Cookies:

1. Session Cookies oder auch Sitzungscookies/temporäre Cookies
Session Cookies sind das Kurzzeitgedächtnis eines Browsers. Sie bleiben nur so lange gespeichert, bis Du den Browser wieder schließt. Sie werden daher auch als temporäre Cookies bezeichnet. Session Cookies speichern zum Beispiel Login-Daten oder die Produkte, die Internetuser bereits in einen Warenkorb gelegt haben.

2. Permanent Cookies
Im Gegensatz zu Session Cookies speichert der Browser permanente Cookies für eine längere Zeit – wie lange genau, legst Du als Betreiber einer Website fest. Das können drei Tage sein oder auch zehn Jahre. Diese Art von Cookie hilft der Website, sich an ihre Besucher zu erinnern, auch wenn sie zwischenzeitlich den Computer ausgeschaltet hatten. So kannst Du beispielsweise dafür sorgen, dass Besucher, die bereits Produkte in ihren Warenkorb gelegt, aber nicht gleich gekauft hatten, ihren bereits gefüllten Warenkorb auch bei einem Besuch drei Tage später wieder vorfinden.

3. Tracking Cookies
Eine Unterart von Permanent Cookies sind Tracking Cookies. Diese bleiben ebenfalls längere Zeit auf dem Computer gespeichert und verfolgen die Computeraktivitäten, um ein möglichst genaues Profil des Internet-Nutzers zu erstellen. Das bedeutet, der Cookie hält fest, auf welchen Websites der User surft, welche Themen ihn besonders interessieren und welche Produkte er kauft.

Je konkreter dieses Profil desto individueller kannst Du als Betreiber Deine Nutzer ansprechen, zum Beispiel über maßgeschneiderte Werbung oder Newsletter. Ein Beispiel: Du rezensierst in Deinen Krimiblog die neuesten Bücher und vertreibst diese auch. Aufgrund eines Tracking Cookies weißt Du, dass ein Großteil Deiner Stammleser aus München stammt. Du kannst nun per individualisierten Newsletter diese Gruppe darüber informieren, dass auch Du nun Krimiführungen durch die bayerische Landeshauptstadt anbietest. Somit ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass diese Information für Deine Leser aus München interessant ist und sie daran teilnehmen wollen.

Gut oder böse?

Cookies sind per se weder gut noch böse. Vielmehr kommt es auf Deine persönlichen Vorlieben an, welche Cookies für Dich einen Mehrwert haben und welche nicht.

Die gute Seite: Sie machen Dir das Leben im Netz viel bequemer. Indem sie sich an Dich erinnern, musst Du Dich nicht ständig neu einloggen, Deinen Warenkorb erneut zusammenstellen oder Einstellungen bei jedem Besuch einer Website von Neuem vornehmen. Auch Tracking Cookies haben Vorteile: Sie kennen Dich ziemlich genau und können Dir daher Produkte oder Webinhalte vorschlagen, die Dich auch wirklich interessieren.

Genau das ist aber auch die Kehrseite: Insbesondere Tracking Cookies stehen im Verruf, jeden Schritt der Nutzer im Internet aufzuzeichnen. Dadurch ergibt sich ein sehr genaues Bild von Deinen Aktivitäten im Netz. Und das möchtest Du vielleicht gar nicht.

Generell gilt aber auch: Cookies sind keine aktiven Programme. Insofern können sie keine Schaddateien wie Viren übertragen oder Deinen Computer ausspionieren.

Cookies bei uns

Auch wir arbeiten mit Cookies. Dabei handelt es sich jedoch ausschließlich um Session Cookies. Diese verarbeiten keine personenbezogenen Daten und fallen entsprechend nicht unter die Regelungen der DSGVO.

Haftungshinweis:
 Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber  verantwortlich                                                                                                                                                                                               




E-Mail
Anruf
Karte